Ach, wie viel ist doch verborgen, was man immer noch nicht weiß. Wilhelm Busch

Alles VUCA alles AGIL? Agil oder doch lieber stabil?

Und wozu ist diese Frage im Arbeitsleben so wichtig?

Haben Sie sich schon einmal gefragt,  wozu nun plötzlich alle von VUCA oder AGIL in Bezug auf Organisationen, TEAM´s und Führung sprechen?

Wenn Sie sich diese Frage gestellt haben, hat sich Ihnen bestimmt die Frage angeschlossen, in wie weit bin ICH, meine Team, meine Firma in den Themen und verpassen wir was?

Und haben Sie dabei gemerkt, dass diese Fragen wesentlichen Einfluss auf Ihr Wohlbefinden haben? Und damit auch ganz wesentlich zur (Un-) Zufriedenheit beiträgt?

Wird wieder eine „neue Sau durchs Dorf getrieben?“ von mir ein klares „ JA“.

Es gibt plötzlich X Anbieter für Seminare, agile Coaches und und und.

LINK zu Google

„Agil / agile. heißt, dass Ihre Organisation fähig wird, vorausschauend, flexibel und proaktiv zu handeln, um notwendige Veränderungen schnell einzuführen. Agile Teams und Unternehmen sind kunden- und nutzenorientiert. Sie arbeiten in Netzwerkstrukturen statt linear und hierarchisch.“ 09.01.2018 hervorgehobener Text von Google

Agiles Unternehmen…. Was ist agile Führung?

„Eine mögliche Lösung heißt: agile Führung. Agil – das bedeutet, flexibel und dynamisch auf Rahmenbedingungen zu reagieren, die permanent im Fluss sind. Es herrscht das Prinzip der Kurzfristigkeit: Entscheidungen müssen schnell getroffen und umgesetzt werden.“ 12.05.2016 hervorgehobener Text von Google

und so weiter und so fort…

Dies ist doch schon immer ein Thema für erfolgreiche Unternehmen, TEAM´s und Führungskräfte. Agile-Führung (Verantwortung übergeben, Aufbau von Vertrauen, Schaffung eines positiven Umfeldes, Orientierung an Ergebnissen, Konzentration auf Stärken)

Meines Erachtens sollten sich Firmen und Verantwortliche / Führungskräfte viel mehr um die Wünsche, Befähigung Ihrer Mitarbeiter, beseitigen von Demotivation und kontinuierliche Verbesserungsprozesse(KVP´s) kümmern. Und damit viel erfolgreicher und für Bewerber attraktiv werden.

Siehe: Zufriedenheitsumfrage in der ZEIT

Quelle: Infas für die ZEIT

Fazit:

Abgesehen von der Prozessoptimierung, guten Produkten und einer ehrlichen Vermarktung geht es immer noch um Menschen und deren Bedürfnisse. Ich gehe davon aus das dieser Text von einem Menschen gelesen wird und keinem Roboter (außer die Suchmaschinen... ;-) ).

Seien es die Mitarbeiter, die Führungskräfte oder auch die Kunden. Solange die Kommunikation, das Konfliktverhalten und die Wahrnehmung noch verbesserungsfähig sind, empfehle ich sich erst einmal damit zu beschäftigen.

Im Mittelpunkt steht der Mensch der im System des Unternehmens mehrfach in Rollen und Verknüpfungen (Abhängigkeiten) mit seiner Identität, Firmen-Policy, Struktur, Einzelfunktion, Prozessen/Abläufen und Physischen Mitteln steht. Noch ein guter Artikel zu dem Thema "Agile Führung - Chanchen und Risiken" (aus HRM.de).

Was dann darauf aufgesetzt wird darf wegen mir VUCA, Agil oder sonst wie sein.

Ulrich Schmezer
www.schmezer-consulting.de                                                        ALLE Blog-Beiträge finden Sie hier.

 

Was sagen unsere Kunden? Klicken sie HIER.

Coaching, Beratung, Moderation, Training, Teamentwicklung und Team-Coaching, Wirtschaftsmediation aus der Praxis

Ulrich Schmezer Coach Trainer Mediator

Lernen Sie uns kennen...

... und nehmen Sie hier direkt Kontakt mit uns auf. Wir unterstützen Sie gerne.

Zurück

Copyright 2020 Schmezer Consulting