Ach, wie viel ist doch verborgen, was man immer noch nicht weiß. Wilhelm Busch

Alles Führung, Führung in der digitalen Welt

Und wozu ist diese Frage im Arbeitsleben / in der digitalen Welt so wichtig?

Nachdem ich die Thematik der Führung und Gesprächsführung nun über Jahre verfolge und die momentanen Umstände in einigen Firmen mich beschäftigen, habe ich ein aus meiner Sicht passendes Bild (siehe unten) für die teilweise herrschende Führungskräfte-„Kultur“.

Führung... aus was besteht die effektive Führung:

  • Flexibel in der jeweiligen Situation, je nach Kompetenz und Motivation des Mitarbeiters, diesen zu unterstützen (war früher Situatives-Führen)
  • Optimiert Verhalten und Erleben von Menschen in Richtung von Zielen und Aktionen
  • Konzentriert sich auf die große Richtung und Veränderung, folgt dem Prinzip: Das Richtige angehen! (Management = die Dinge richtig machen)
  • Ist durch wechselseitige Beeinflussung im sozialen System beeinflußt
  • Stellt die Handlungsfähigkeit von Einzelpersonen und Teams her
  • Die Kommunikation ist effektiv und hierarchieunabhängig
  • Baut Vertrauen und eine gute Beziehungs- und Konfliktkultur

Veränderte Technik Führung verbessernDie besten Männer erreichen so nun über 2,40 Meter (Weltrekord: 2,45 m von Javier Sotomayor am 27. Juli 1993), die besten Frauen über 2,05 Meter (Weltrekord: 2,09 m von Stefka Kostadinowa (Quelle https://de.wikipedia.org/wiki/Hochsprung))

Soll heißen:

Führungskräfte haben das gleiche Umfeld seit Jahren (Menschen führen Menschen) und arbeiten nach der gewohnten Technik, Verhaltensweisen. Wenden den „Wälzer“ an: voller Einsatz, sind ja „bemüht“, kämpfen und haben Erfolge.

Wenn die Führungskräfte und Manager zukünftig als Vorbilder, Coaches, Mentoren, Verantwortliche, Leistungsträger sich nicht die richtige „Technik“ sprich neue Verhaltensweisen angewöhnen (Antrainiert bekommen = Seminare, Workshop, Training, Coaching), dann werden Sie weder „höher“ noch schneller, flexibler und besser vorankommen.

Den „Flop“ lernen und vorleben. Sprich effektive Verhaltensweisen in der Kommunikation, Meetings, Verhandlungen…. anwenden. Man beachte, der Anlauf (der Zeitaufwand) ist der Gleiche!

Dies ist doch schon immer ein Thema für erfolgreiche Unternehmen, TEAM´s und professionelle Führungskräfte. Agile-Führung (Verantwortung übergeben, Aufbau von Vertrauen, Schaffung eines positiven Umfeldes, Orientierung an Ergebnissen, Konzentration auf Stärken)

Meines Erachtens sollten sich Firmen und Verantwortliche / Führungskräfte viel mehr um die Wünsche, Befähigung Ihrer Mitarbeiter, beseitigen von Demotivation und kontinuierliche Verbesserungsprozesse(KVP´s) kümmern. Und damit viel erfolgreicher und für Bewerber attraktiv werden.

Fazit:

Abgesehen von der Prozessoptimierung, guten Produkten und einer ehrlichen Vermarktung geht es immer noch um Menschen und deren Bedürfnisse.

Seien es die Mitarbeiter, die Führungskräfte oder auch die Kunden. Solange die Kommunikation, das Konfliktverhalten und die Wahrnehmung noch verbesserungsfähig sind, empfehle ich, sich erst einmal damit zu beschäftigen.

Im Mittelpunkt steht der Mensch der im System des Unternehmens mehrfach in Rollen und Verknüpfungen (Abhängigkeiten) mit seiner Identität, Firmen-Policy, Struktur, Einzelfunktion, Prozessen/Abläufen und physischen Mitteln. Noch ein guter Artikel zu dem Thema "Agile Führung - Chancen und Risiken" (aus HRM.de).

Dass jemand gut kommunizieren kann, ist somit eine Grundvoraussetzung für viele Berufe. Doch die digitale Kompetenz besteht darin, diese Fähigkeiten in der digitalen Welt anwenden zu können.  Wer Fachwissen hat, ist deswegen noch nicht in der Lage, so zu kommunizieren, das es den Mitarbeitern weiterhilft und das Unternehmen voranbringt.

JA, deswegen sind der Erwerb und die Vermittlung von digitaler Kompetenz von so großer Bedeutung. Hinzu kommt jedoch, dass Mitarbeiter lernen, die digitalen Möglichkeiten optimal zu nutzen, ohne sich selbst zu überfordern. Denn nicht einfach so greifen neue Krankheitsbilder wie der digitale Burnout um sich. https://digital-magazin.de/digitalisierung-definition/#Digitale_Kompetenz_spielt_eine_entscheidende_Rolle )....

Also beschäftigen Sie sich ruhig mit der digitalen Welt, VUCA, AGIL...... doch bitte starten Sie mit den Basics und beschäftigen sich mit den Menschen und einer optimierten Kommunikation miteinander. Was dann darauf aufgesetzt wird darf wegen mir VUCA, Agil oder sonst wie sein...

Ulrich Schmezer
www.schmezer-consulting.de                                                        ALLE Blog-Beiträge finden Sie hier.

 

Was sagen unsere Kunden? Klicken sie HIER.

Coaching, Beratung, Moderation, Training, Teamentwicklung und Team-Coaching, Wirtschaftsmediation aus der Praxis

 

Lernen Sie uns kennen...

... und nehmen Sie hier direkt Kontakt mit uns auf. Wir unterstützen Sie gerne.

Zurück

Copyright 2020 Schmezer Consulting