Ach, wie viel ist doch verborgen, was man immer noch nicht weiß. Wilhelm Busch

Projektleiter Coaching | Unterstützung für Projektverantwortliche

Projekt Coaching ist eine Form von regelmäßigen Treffen eines Projektverantwortlichen mit einem Coach (Business Coach / Sparringspartner / Berater) im Rahmen seiner permanenten Weiterentwicklung des persönlichen Potenzials.

Welche Rollen hat ein Projektleiter, bewusst oder unbewusst, so inne?

Führungskraft
Teammanager
Kommunikator
Konfliktlöser
Stratege
Change-Manager
Verhandlungsführer
Krisenmanager

hier gibt es Unterstützung und Persönlichkeitsentwicklung durch individuelles Coaching.

Die Coachings (meist ca. zwei Stunden) sind vertraulich, persönlich und ganz individuell. Kenntnisse und Fähigkeiten werden zum Wohl der Projekt-/Unternehmens-Entwicklung weiter optimiert. Gerade jetzt, da Verunsicherung Wellen schlägt, ist richtiges Verhalten, optimale Entscheidungs- und Entschlussfähigkeit und Führung gefragt.

Die Investition mit mir als Coach macht ja auch nur dann Sinn, wenn der Coachee (siehe Referenzen: Chef, Vertriebsleiter, Inhaber, Geschäftsführer, Prokurist, HR-Leiter, Projektleiter...) auch wirklich persönlich und in seinem Team einen Nutzen bekommt.

Die Entwicklungspotenziale identifizieren und der Selbst-/Fremdbild-Abgleich, helfen das Kommunikations-, Führungs- und Konfliktverhalten zu optimieren. Dies ist dann oft schon der RoI (Return on Investment) für den Coachee. Ferner hilft das permanente Feedback und die Unterstützung von Entwicklungsvorhaben der Person selbst. Hierbei können mit Hilfe sogenannter Persönlichkeits- und Verhaltensanalysen weitere Potenziale und Themen angegangen werden.

Themen wie:

  • Strategie entwickeln
  • Aufgaben schneller und besser erledigen
  • Selbstbewusstsein und Emphathie verbessern
  • Besser zu organisieren
  • Die Position innerhalb des Teams oder Unternehmens zu festigen
  • Motivation verbessern
  • Bessere Zusammenarbeit mit Kollegen
  • Effektiver Verhandeln
  • Konflikte bei der Nachfolge besser regeln
  • Verständlicher kommunizieren
  • Ziele erreichen
  • Ihre Kundenbeziehungen verbessern
  • Mit Stress besser umgehen
  • Das richtige Verhältnis zwischen Arbeit, Familie und Zeit für sich selbst finden
  • Grenzen setzen, und diese sich selbst und anderen gegenüber auch einhalten
  • Prioritäten richtig setzen
  • Mehr Zeit für Ihre Familie nehmen
  • Selbstvertrauen stärken
  • Chancen und Potenziale erkennen
  • Konflikte lösen
  • ...

sind hilfreich, um nur ein paar Ansätze der Coaching-Inhalte zu nennen.

Aus meiner praktischen Erfahrung kann ich sagen, dass es Coaching in Form von einem Treffen (zu einem prekären Thema), bis hin zu einer jahrelangen Vertrauensbeziehung (Coaching über einen Zeitraum von 8 Jahren, Karrierebegleitung eines Außendienstmitarbeiters hin zum Deutschland-Chef), durchaus gibt. Dazwischen gibt es viele situative Variationen von Coaching.

Regelmäßige Coaching-Treffen (wöchentlich, monatlich, quartalsweise, halbjährlich) gewährleisten den kontinuierlichen Verbesserungsprozess und die Nachhaltigkeit der Maßnahmen. Manchmal verläuft das Coaching auch in Form eines Intensivcoachings oder eines 100 Tage Coachings bei Antritt einer neuen Stelle  oder Projekts ab.

Ziel der Coachings ist immer eine Optimierung der Verhaltensweisen und ein effektiver Einsatz der Zeit. Die erfolgreiche persönliche Entwicklung und die damit verbundene Organisationsentwicklung zahlen sich aus. Laut dem Chartered Management Institute in UK investierten so zum Beispiel seit 2004 Führungskräfte durchschnittlich rund 6,3 Tage pro Jahr in Coachingmaßnahmen.

Wie sieht es bei Ihnen aus? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Autor:

Ulrich Schmezer
Business Coach | Mediator

www.schmezer-consulting.de                        ALLE Blog-Beiträge finden Sie hier.

Was sagen unsere Kunden... Link zu den Kundenstimmen

Schmezer Consulting | Coaching, Training, Konfliktmanagement

Lernen Sie uns kennen...

... und nehmen Sie hier direkt Kontakt mit uns auf. Wir unterstützen Sie gerne.

Zurück

Copyright 2020 Schmezer Consulting